Lily's jagdliche Passion ergibt sich aus ihrer Genetik kombiniert mit der guten Ausbildung bei ihrer Mutter, Berti. Ihre Arbeit ist geprägt von großer Schnelligkeit, Unerschrockenheit, einer hervorragenden Nase und ausgeprägter Raubwildschärfe (she prefers the dark side). Ihrer Nase folgend stöbert sie auf Drück- und Treibjagden Wild auf und verfolgt dieses spur- und sichtlaut. In den Brombeeren zeigt sie ihre Klasse und arbeitet mit großer Ausdauer. Bei der Entenjagd ist ihre Wasserfreudigkeit beeindruckend. Lily's Prüfungsergebnisse sprechen für sich.



Jagdliche Prüfungen

Schweißprüfung - SchwhK

05. Oktober 2019

100 Punkte, 1. Preis

 

Die Länge der Fährte mit drei Haken beträgt 1.000 - 1.200m, es darf max. 250ml Schweiß verwendet werden und die Fährte muss über Nacht stehen (20h).  Bewertet werden Arbeitswille auf der Rotfährte, Fährtensicherheit und Finderwille.


Brauchbarkeitsprüfung - BP

Drück- und Treibjagd auf Schalenwild und Raubwild - BP/ST

27. Juli 2019

 

Baujagd - BP/Bau

 7. August 2019

 

Nachsuche auf Schalenwild - BP/SW

14. Oktober 2019

 

 

Anforderungen allgemein:

- Schussfestigkeit im Feld oder Wald
- Gehorsam: allgemeiner Gehorsam, Verhalten auf dem Stand,  Leinenführigkeit

Anforderungen BP/ST
- Verhalten am Schwarzwild (Finden, mit gutem Laut am Stück bleiben oder es bedrängen)

Anforderungen BP/Bau

- Raubwild finden, mindest. 5 Min. mit Laut  vorliegen  und durch Druck das Raubwild zum Verlassen des Drehschieber-kessels bewegen oder weiterhin mit  Laut vorliegen

Anforderungen BP/SW:
- Schweißarbeit auf der künstlichen Rotfährte (600m mit zwei Winkeln, 250ml Schweiß, Übernachtfährte)


Baueignungsprüfung - BhFK/95

23. Juni 2019

 

Die Prüfung wurde in einer Schliefenanalage durchgeführt. Nach der Baulautüberprüfung wird mit Raubwild Überwinden der Hindernisstrecke, Finden des Fuchses im Endkessel und Vorliegearbeit am Endkessel bewertet.


Wassertest - Wa.T.

18. August 2018

32 Punkte

 

Die erlegte Ente wird in tiefes Wasser geworfen unter gleichzeitiger Abgabe von zwei Schrotschüssen. Die Arbeit soll zeigen, dass der Hund eine geschossene Ente aus dem Wasser holt. Bewertet werden Wasserfreudigkeit und Bringen.


Eignung zur Stöberjagd mit Schwarzwild - ESw

2. Juli 2018

 

Die Prüfung wurde in einem Schwarzwildgatter durchgeführt. Der Hund wird vom Stand des Hundeführers geschnallt und muss das Gatter selbständig und weiträumig absuchen. Gefundenes Schwarzwild ist anhaltend zu verbellen und zum Verlassen der Einstände zu bewegen.


Kaninchenschleppe - KSchlH

25. März 2018

100 Punkte, 1. Preis

 

Das Kaninchen wird vom Anschuss mindest. 250m (mit einem Haken) durch einen Bestand geschleppt und in einem Kaninchenbau abgelegt. Der Hund soll die ersten 200m am Schweißriemen arbeiten, die letzten 50m wird der Hund geschnallt, muss zu Bau fahren und das Kaninchen aus dem Bau ziehen. Bewertet werden Suche am Riemen, Freisuche, Herausziehen und Verhalten am Wild. (Leistungsziffer 4 = sehr gut)


Stöbern im Jagdbetrieb - StiJ

9. Dezember 2017

 

Das "Stöbern im Jagdbetrieb" ist eine Arbeit in der Jagdpraxis und keine organisierte Prüfung.

Der Hund muss die Bestände selbstständig annehmen und auf großer Fläche weiträumig suchen. Nach möglichst weiter Suche muss der Hund Wild finden, ihm laut folgen und zum Verlassen des Einstandes bringen.

Für diese Arbeit kann der Hund durch Verbandsrichter mit dem Leistungszeichen StiJ (Stöbern im Jagdbetrieb) ausgezeichnet werden.


Lautjagernachweis - LN (\)

29. Oktober 2017

 

Der Lautjagernachweis wurde erbracht durch spurlautes Jagen an Hase im Feld


Nachweis des lauten Jagens & der Schußfestigkeit - sil, SfK

29. Oktober 2017

 

Der Nachweis wurde erbracht durch sichtlautes Jagen an Hase im Feld. Die Schußfestigkeit wurde unangeleint im freien Feld nachgewiesen.


Begleithundeprüfung

Begleithundeprüfung Gehorsam (BHP1)

13. Oktober 2018

140 Punkte, 1. Preis, Tagessieger

 

Begleithundeprüfung Erschwerter Gehorsam (BHPS1)

13. Oktober 2018

100 Punkte, 1. Preis

 

Die Begleithundeprüfung soll die Ausbildung des Hundes als gehorsamen Jagd-, Familien- und Begleithund nachweisen. (Leistungsziffer 4 = sehr gut)